Spiele für die ganze Familie

  Spielideen für jedes Wetter

 

Viel Spaß beim Ausprobieren.

 

Stäbchen wegnehmen

 

Anzahl der Mitspieler: 4 bis 7

 

Alter: ab 5 Jahre

 

Jeder Spieler legt 20 Stäbchen (beim Waldspaziergang gesammelte Stöckchen), Knöpfe oder dergleichen vor sich auf den Tisch. Nun wird reihum gewürfelt.

Jeder legt so viele Stäbchen weg, wie er gewürfelt hat. Das ist anfangs nicht schwer. Erst wenn die Zahl der noch übriggebliebenen Stäbchen erwürfelt werden muss, wird es interessant. Hat der Spieler z.B. nur noch 2 Stäbchen und würfelt eine Sechs, so muss er vier dazulegen. Der erste, der alle seine Stäbchen los ist, hat gewonnen.

  • Ich puste dir was!

Ein Spiel für zu Hause. Auf Ihrem Esstisch liegen kleine Wattebäusche - und die ganze Familie sitzt drum herum. Wer schafft es, die Wattekugeln ans andere Ende zu pusten? Und das, wenn Vater oder Mutter dagegen pusten? Wer´s schneller mag, nimmt statt Wattekugeln einen Tischtennisball.

  • Kochlöffel-Hockey

Hockey in der Wohnung? Na klar. Stecken Sie ein kleines Spielfeld ab, zum Beispiel in Ihrem Flur. Geben Sie jedem einen Kochlöffel und rollen Sie damit einen kleinen Ball ins gegnerische Tor.

  • Kriechspur

Was ist das für eine Kriechspur in der Wohnung? Sieht aus wie Wolle oder wie ein Bindfaden. Aber nein, eine Schnecke hat sie hinterlassen! Sie geht über Sessel, Stuhl und Sofa. Wer kann ihr folgen?

  • Familienzirkus

Hier ist jeder mal Direktor: Der macht die Bewegung vor, und alle anderen machen sie nach. Wer kann am längsten auf einem Bein stehen? Wer kann seine Zehen in den Mund stecken? Und einen Purzelbaum schlagen? Das kann ganz schön herausfordernd sein - besonders für die Eltern.

  • Schattenfangen

Ein Fangspiel für draußen bei Sonne. Alle versuchen, die Schatten der anderen mit dem Fuß zu treffen. Wer schafft es, dabei seinen eigenen Schatten noch in Sicherheit zu bringen?

  • Pappenrennen

Wettrennen einmal anders: Jeder Läufer bekommt zwei Stück Pappe. Die Strecke wird abgesteckt: Zehn Meter reichen fürs Erste. Denn man darf nur auf die Pappen treten. Einer gibt das Startzeichen, und dann geht´s los. Pappe auf die Erde, Fuß drauf, die nächste Pappe auf die Erde, der andere Fuß drauf, bücken - natürlich auf einem Bein - , die erste Pappe nach vorn, Fuß drauf, bücken, die andere Pappe nach vorn... Hier können auch kleine Kinder die Eltern besiegen.

  • Kugelfische

Ein Spiel fürs Schwimmbad. Zwei Kugelfische (Tischtennisbälle) haben sich verirrt. Alle helfen mit, sie durch Pusten wieder nach Hause zu bringen.