Reime

Schnaddel di daddel

 

Schnaddel di daddel di duddel die daum

Am Bach auf der Wiese, da steht ein...

 

Schnaddel di daddel di duddel die datt

Noch ist es Winter, der Baum trägt kein …

 

Schnaddel di daddel di duddel die donne

Jetzt ist es Frühling, und warm scheint die …

 

Schnaddel di daddel di duddel die dast

Blätter und Zweige wachsen am …

 

Schnaddel di daddel di duddel die dogel

Auf dem Baum setzt sich  eines Morgens ein …

 

Schnaddel di daddel di duddel die dest

Im Baumwipfel baut sich der Vogel sein …

 

Schnaddel di daddel di duddel die deier

Ins Nest legt der Vogel drei kleine …

 

Schnaddel di daddel di duddel die dabel

Bald schlüpfen die Jungen und öffnen den …

 

Schnaddel di daddel di duddel die datze

Eines Abends schleicht über die Wiese ne‘ …

 

Schnaddel di daddel di duddel die damm

Um die Kücken zu fressen, erklimmt sie den …

 

Schnaddel di daddel di duddel die deige

Ganz kräftig schüttelt der Baum seine …

 

Schnaddel di daddel di duddel die dopf

Ein Zweig trifft die Katze genau auf den …

 

Schnaddel di daddel di duddel die diese

Erschreckt springt die Katze zurück auf die …

 

Schnaddel di daddel di duddel die dach

Die Katze flüchtet schnell über den …

 

Schnaddel di daddel di duddel die daum

„Dankeschön!“ piepst es ganz hoch aus dem …

 

aus: Knister/Paul Maar

"Juhu,wir geben einen Ball,"

sang die Nachtigall.

"Wo?",

fragte der Floh.

"Was werden wir essen?"

surrten die Wespen.

"Nudeln",

bellten die Pudeln.

"Was werden wir trinken?",

trällerten die Finken.

"Bier!",

brüllte der Stier.

"Nein, Wein!",

grunzte das Schwein.

"Wo werden wir tanzen?",

fragten die Wanzen.

"Im Haus",

piepte die Maus.

 

Meine Mi, meine Ma,

meine Mutter schickt mich her.

Ob der Ki, ob der Ka,

ob der Kuchen fertig wär.

Wenn er ni, wenn er na,

wenn er noch nicht fertig wär,

käm ich mi, käm ich ma,

käm ich morgen wieder her.

 

Spatzensalat

 

Auf dem Kirschbaum Schmiroschmatzki

saß ein Spatz mit seinem Schatzki,

spuckte Kerne klipokleini

auf die Wäsche an der Leini.

Schrie die Bäuerin Bulowatzki:

"Fort ihr Tiroteufelsbratzki!"

Schrie der Bauer Wirowenski:

"Wo sind meine Kirschokenski

Fladarupfki, Halsumdratski!

Hol der Henker alle Spatzki!"

 

Friedrich Hoffmann

Quex und Quax, die beiden Frösche,

hielten neulich große Wäsche,

schrubbten ihre grünen Fracks,

Quax der Quex und Quex der Quax.

Denn der König Quack der Große

in dem Schlosse Wasserrose

lud zum Mondscheinfeste ein.

Ja, da heißt es sauber sein!

Wie sie schrubbten, wie sie rieben,

was sie für Spektakel trieben,

bis sie ohne jeden Klecks

alle beide, Quax und Quex.

 

Annemarie Schwabe

 

 

Willst du wissen, wann man Feste feiern kann?

 

Wenn der Schnupfen vorbei ist,

wenn es März oder Mai ist,

wenn das Wurstbrot gut schmeckt,

wenn man Käfer entdeckt,

wenn das Radio tobt,

wenn der Lehrer dich lobt,

wenn die Drachenschnur hält,

 wenn die Schule entfällt,

auch am Geburtstag von Katze und Hund -

und aus jedem anderen Grund.

 

Georg Bydlinski

KNIEREITERVERS

 

Hoppe, hoppe Reiter,

wenn er fällt,

dann schreit er!

Fällt er in die Hecken,

kitzeln ihn die Schnecken.

Fällt er den Graben,

fressen ihn die Raben.

Fällt er in den grünen Klee,

tut's dem Reiter gar nicht weh!

Fällt er in die Buchen,

musst du lange suchen.

Fällt er in den Sumpf,

macht der Reiter plumps!

FINGERSPIEL

 

Steigt ein Büblein auf den Baum,

hoch, so hoch, man sieht es kaum.

Hüpft von Ast zu Ästchen,

guckt ins Vogelnestchen.

Ei, da lacht es,

hui, da kracht es,

rums, da fällt es runter.

FINGERSPIEL

 

Zehn kleine Zappelmänner

zappeln hin und her.

Zehn kleinen Zappelmännern

fällt das gar nicht schwer.

 

Zehn kleine Zappelmänner

zappeln auf und nieder.

Zehn kleine Zappelmänner

tun das immer wieder.

 

Zehn kleine Zappelmänner

zappeln rundherum.

Zehn kleinen Zappelmännern

ist das gar nicht dumm.

 

Zehn kleine Zappelmänner

spielen mal Versteck.

Zehn kleine Zappelmänner

sind auf einmal weg.

 

Meine Zappelmänner sind verschwunden,

ich habe keine Zappelmänner mehr.

Hei, da sind die Zappelmänner wieder!

Trallallalla!

 

FINGERSPIEL

 

Mit Fingerchen, mit Fingerchen,
mit flacher, flacher Hand.
Mit Fäustchen, mit Fäustchen,
mit Ellenbogen klatsch, klatsch, klatsch.

Leg die Hände an den Kopf,
form daraus ‘nen Blumentopf.
Mach die Finger zu ‘ner Brille,
sei danach ein bisschen stille. (Leise singen)
Pssst! (Finger an die Lippen halten)
Pssst!

Wir werfen mit Bohnen,
mit Erbsen und Zitronen!
Piff! Paff! Puff!